Posts mit dem Label Comedy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Comedy werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

03.10.2015

Internet Cartoon-Hochhaus

Die Titanic-Zeichnerin und Web-Architektin Katharina Greve baut in den nächsten 102 Wochen ein virtuelles Cartoon-Hochhaus
Cartoon Projekt
Von nun an soll jeden Dienstag ein neues Stockwerk entstehen.
Verfolgen kann man das Projekt auf www.das-hochhaus.de.

Quelle: www.Titanic-Magazin.de 

Website der Künstlerin

15.09.2015

Die Bulldogge mit dem Pappkarton

Diesel ist eine englische Bulldogge die ein amüsantes Verhältnis zu Pappboxen pflegt. Genau gesagt mag Sie Pappboxen lieber als sehen. Viel Spaß

03.08.2015

13 Dinge, die Ihr tun müsst, damit sich Euer Traumprinz in Euch verliebt

Verliebt Traumprinz
1. Überrasch ihn im Bett mit einer Eule.
2. Gib ihm einen Zugenkuss mit Suppe im Mund. Extra klumpige Suppe!!!
3. Sende ihm E-Mails mit Fotos von Zähnen.
4. Trage Golfballohrringe. Männer lieben Sport.
5. Schreie durchgehend die Namen von Toten.
6. Mal Dich gelb an und spiele einen Briefkasten. Sag ihm das Du auf eine besondere Lieferung von ihm wartest.
7. Trage den Duft alter Computer.
8. Überrasche ihn jeden Morgen mit einem rohen Steak.
9. Sammel schöne Steine und leg sie in sein Bett
10. Kauf Dir einen Hosenanzug und beklecker ihn mit Smoothies
11. Sprich die Namen seiner Freunde rückwärts aus
12. Sammel seine alten Kaugummis und bau ihm daraus eine Büste von Patrick Stewart
13. Sei Du selbst.

30.07.2015

Windows 10 User beschwert sich über Pornobilder auf seiner Desktopslideshow

Es hat nicht lange gedauert bis der erste Reddituser ein kleines Problem mit Windows 10 hatte. 
Reddit Windows 10 porn
Zum Vergrößern anklicken.
Offenbar rotieren alle Bilder die man unter Windows 10 im Ordner "My Pictures" abgelegt hat in der Desktopslideshow. Ja, auch Pornos in versteckten Ordnern.

Die Kommentare darunter sind auch gut:
porn happened....

Hier gehts zum Post auf Reddit
Hier die Windows 10 Hilfe zu dieser Thematik.

Found by: JCB

29.06.2015

Office Birds

In meinem Beruf ist die Fähigkeit zu Improvisieren ein wichtiges, persönliches Werkzeug. Diese Qualifikation sollte sich aber nicht nur bei der Durchschiffung der Datenfluten im Internetz beweisen, auch in der physischen Welt kann ein wenig um die Ecke denken zuweilen schnelle, kostengünstige Lösungen schaffen. 

Ich bin sicher dies wird den meisten ohnehin klar sein. Mir geht es eigentlich auch nur um das eigennützige Exposé einer meiner kleinen Ideen. Einfach weil ich sie sehr lustig finde, Egomanie und so.

Das kaputte Bürovogelhäuschen lässt sich, sehr simpel, mit dem Fahrgestell des ausgemusterten Bürostuhls reparieren. Das Ergebnis sieht dann gleichsam absurd und offiziell aus:
Bürostuhl Vogelhaus
Meisenei pitch
Diese Idee unterstützt das angrenzende Vogelschutzgebiet und die Herzen aller Mitarbeiter die den kleinen Rackern nun wieder beim fröhlichen Picken zugucken können.

Wie wir alle wissen, fördern Haustiere Seelenfrieden und Kreativität, der Kreis kann sich schließen.

22.06.2015

Selfie Selfies

Selfies mit Selfie
In Prag war es meine Aufgabe Selfies mit Leuten zu machen, die gerade ein Selfie machen. Hier ist das Ergebnis:
Prager Rolle
Mehr zu Prag: Wikipedia

24.06.2015 - 10:00 Uhr: Die automatische Bildstabilasition von Youtube hat das Video Leider Verkackt:( Ich mache das gerade Rückgängig. In wenigen Minuten sollte wieder alles passen.

19.03.2015

Die einfachste Methode alle Passagiere in einem Flugzeug ordentlich zu nerven


Schlimmer als stundenlang in einem Flugzeug zu sitzen ist eigentlich nur die Nutzung einer Flugzeugtoilette.

Etwas, das dieses Erlebnis noch unangenehmer macht ist natürlich fehlendes Klopapier.

Wenn Du dich also das nächste mal genau in dieser Situation befindest, lieferte Dir das Video oben die bestmögliche Ursachenerklärung dafür.

14.03.2015

Vater von 4 Kindern hört zum ersten mal Stille

Dieses Video eines Vaters von vier Kindern der zum ersten mal Stille hört ist wirklich etwas für die Tränendrüse.

08.03.2015

Katze umarmt Hundekumpel nachdem die beiden 10 Tage getrennt verbringen mussten

Wenn eine geliebte Person weg muss, sei es auch nur ein paar Tage, kann das sehr hart sein. Die Katze in Video hatte sichtlich eine schwere Zeit ohne ihren besten Hundefreund. Anders ist die Knuddelattacke vorerst nicht zu erklären.

Der Hund, im Gegenzug, scheint eher von der unaufgeregten Sorte zu sein. Er freut sich eher innen drin, in seinem Herzen.

05.03.2015

Facebook-Gruppen die absichtlich Hass auf sich ziehen

Das Lustigste an Satire ist wenn Sie nicht verstanden wird. Daher hier drei Facebook-Gruppen die den Hass von Unwissenden auf sich ziehen.

1. Kinder raus aus Deutschland
Der Klassiker. Die Gruppe wendet sich explizit gegen Kinder und sammelt so entsetzte Hirnis, Blogger und rechte Gruppen. Was diese so von sich geben wird regelmäßig veröffentlicht.
Beispiel KRADBeispiel KRAD 2

2. Tattoofrei - Es ist schön keine Tattoos zu haben
Tattoofreie Menschen sind klüger, verdienen mehr Geld und sind generell besser.
Beispiel TattoofreiBeispiel Tattoofrei 2

3. Was Kommt nach Kindern und Tatoos? 
Richtig: Hunde raus aus Deutschland
Das Konzept ist ähnlich, der Erfolg auch. Auch wenn der eine oder andere den Braten bereits wittert.
Beispiel Hunde RausBeispiel Hunde Raus 2

Bildquellen liegen bei den jeweiligen Seiten.

04.03.2015

Politikerin der AfD veröffentlicht ihre privaten Daten auf Facebook.

Am Montag veröffentlichte Beatrix von Storch in einem versuchten GEZ-Bashing u.A. ihre private Anschrift. Heute sind diese Daten immer noch zu lesen. 
Beatrix von Storch Brief
Geschwärzte Stellen: SuzuFA.de
Man darf davon ausgehen, dass die gute Dame diese Entscheidung noch bereuen wird, da die auf Facebook gut vertretene linke Jugend bereits aufmerksam geworden ist *kicher*

Quelle: Facebook
Wikipedia: Beatrix von Storch

23.02.2015

Miss Marple Folge 74b

Madame Marple
Es war ein launiger Herbstmorgen, graue Wolken hingen am ebenso grauen Himmel. "Welch originelle Farbkombination", dachte sich Miss Marple, als sie mit ihrem altersschwachen Ellebogen die Gartentür des Hauses aufstieß. Ihr kleiner Dreibeindackel musste recht dringend urinieren und hatte sich aus lauter Verzweiflung gerade eben in ihrer Wade verbissen. Denn sie war trotz ihres Alters noch eine vielbeschäftigte Frau, was oft dazu führte, dass sie ihren kleinen, putzigen Mitbewohner schon mal mehrere Tage lang in der Besenkammer eingesperrt ließ.

Doch nun stand sie da, halb auf der Türschwelle, die faltige Haut dem kärglich bewachsenen Garten entgegengestreckt - was dem Befinden der Pflanzen nicht gerade zuträglich war. Schon oftmals hatte sie des Morgens in ihren verrosteten Briefkasten geschaut um sich anschließend durch einen Flut von Briefen ihrer, meist senilen, Verehrer zu kämpfen. Angesichts der schieren Menge von Lettern konnte bei der fehlsichtigen Madame nämlich wirklich keine Rede mehr von Lesen sein. Eher schon war es ein auf und Ab, ein Wogen von Umschlägen und billigem Printpapier, wie es in Altenheimen gewöhnlich den infantileren Insassen, inklusive einem Set aus bunten Wachsmalstiften, zur Verfügung gestellt wurde.

Alle paar Wochen war es dann schließlich wieder soweit: Unter all dieser Post befand sich dann auch ein kleiner, unauffälliger Umschlag von hellgrauer Erscheinung. Miss Marple, zwar vom Alter gezeichnet, jedoch immer noch agil, hatte von ihrer damaligen Spitzfindigkeit anscheinend nichts eingebüßt; Denn mit wenigen Handgriffen war sie imstande eben jenen Umschlag mit unglaublicher Sicherheit behende aus dem Kasten zu ziehen, selbst wenn er verborgen hinter all den andren in der letzten Ecke des Behälters schlummerte. Nicht umsonst war sie jahrelang Mitglied in mehreren Vereinen, wie unter anderem dem Oklahoma Fecht Club gewesen, so dass es ihr ein leichtes gewesen wäre, im Falle einer Hungersnot, die Familie von nebenan zu Schaschlik zu verarbeiten. Zumindest ihr weiteres Überleben wäre somit gesichert - was für sie, verständlicher Weise, an erster Stelle überhaupt stand. Sicherlich würden auch ihre Nachbarn die überaus nervigen Kinder nicht vermissen. Und sollten sie erst einmal aufgespießt auf dem Grill garen, dann könnte sie vielleicht sogar ein kleines, flottes Chachacha Tänzchen um die Feuerstelle wagen, wer wusste das schon genau...

Jedoch war nicht alles so erfreulich wie diese Aussichten, denn die kleinen grauen Umschläge bereiteten ihr immer noch großes, ja wenn nicht größtes Unbehagen. Schon wenn sie den massiven Brieföffner aus Kristall von der Vitrine nahm, überkam sie ein eisiger Schauer, der sich wie ein schmatzender Krankheitserreger vom Nacken herab durch die Falten ihrer Rückenhaut fraß. Wenn sich ihr behaarter Körper zu einer verkrampften Masse Fleisch und Knorpel zusammenzog, dann wusste sie: Es war wiedermal Post von Refizuhl.
Marktleiter Refizuhl, um genau zu sein. Dies war wohl die einzige Person, vor der selbst die beschlagene Miss Marple Respekt hatte - und davon eine ganze Menge. Obwohl sich ihr Respekt in den letzten Tagen eher in blanke Angst gewandelt hatte, da sie mit ihrer Lieferung von Gartenkräutern im Rückstand war und der letzte Brief Refizuhls nicht gerade in freundlichen Worten geschrieben worden war. Sie wußte genau, daß sie ihn auf keinen Fall enttäuschen durfte, auch um ihrer selbst willen. Denn ihr war schon von Anfang an klar gewesen, daß es nicht lohnte, sich mit diesem Herrn anzulegen. Vielleicht hatte sie auch sich selbst überschätzt, als sie den Vertrag über eine monatliche Kräuterlieferung unterschrieb, zumindest tauchten schon jetzt die ersten Probleme auf, welche sie nicht zu bewältigen im Stande war. Die Kräuter wollten einfach nicht mehr so gut und schnell wachsen, wie es anfangs der Fall gewesen war, obwohl sie sich äußerste Mühe gab und alle erdenklichen Methoden (z.B. Eigenkot-Therapie) ausprobierte, jedoch leider ohne den benötigen Erfolg.

Tief in solch depressive Gedanken versunken, stand Miss Emilia Marple auf der schäbigen Veranda ihres bescheidenden Anwesens und nahm beiläufig zur Kenntnis, dass ihre Windel mal wieder undicht zu sein schien. Ihrem kleiner Köter blieb dies nicht verborgen und so begann er hektisch den Urin von ihren Beinen zu lecken. Er hatte ja sonst nichts, außer vielleicht der Walmart Plastiktüte, auf der sich manchmal an regnerischen Tagen etwas Wasser sammelte - welch armseliges Dasein dies doch sein musste.

"Scheiß Arschloch Hund!" Zischte Miss Marple, die aufgrund der Hundezunge aus ihrem Tranceartigen Zustand erwacht war und nun den kleinen Fifi mit ihren spitzen 2cm Absätzen in die Lenden stach. "Da, Da und Da du Fellbündel voller Scheißdreck!". Mit einem Ausdruck des Ärgers und entsprechenden Hautverwerfungen im Gesicht, stolzierte sie zurück in ihr Haus, vor dessen Veranda sich ein blutender Dreibeindackel in grausamen Qualen wand.
Ungefähr 27 Minuten später war die alte Dame in der Diele angekommen und nochmal 14 Minuten verstrichen, bevor sie ihren Ohrensessel mit Blümchenmuster erreichen konnte. Ganz außer Atem schaute sie auf ihre Schweizertaschenkuckucksuhr. "Oh, mein Gott - nur 41 Minuten, das ist ein neuer Rekord! Emilia, Emilia du besserst dich, herzlichen Glückwunsch!", prostete sie sich zu, ihren halbverwesten Körper im Spiegel voller Wollust betrachtend. Mehr Plötzlich als auf lange Sicht, fiel ihr Blick auf den, neben dem Spiegel angebrachten Kalender. Für den diesen Tag gab es nur einen Eintrag - dafür allerdings in knallrotem Holzkohlestift geschrieben: "14:30 Uhr - Refizuhl".
Als sie dies sah, fiel sie vor Schreck zur Seite, stieß sich die Halswirbel an einer Porzellanskulptur - und war auf der Stelle tot. Doch ihr Ableben sollte nicht umsonst gewesen sein, denn von diesem Tage an benutzte ein kleines Nagetier namens Ferdi ihren Kopf als Schlafplatz und Behausung. Es ließ alles nötige einbauen, was ein moderner Nager halt so braucht: Sanitäre Einrichtungen, eine Murmelbahn (Wobei Murmeln, die durch Schädel rollen, eine amüsante Geräuschkulisse abgeben) und natürlich eine Bonsaifarm. Man könnte fast meinen, daß jetzt mehr Leben in Miss Emilia Marple war, als je zuvor. Obwohl unter den Tierchen die Sage umging, daß schon das eine oder andere Wombat im Rektalbereich verschwunden sei, was natürlich nur reine Spekulation gewesen sein mag, aufgebracht durch Kleintiere und ihre Boulevard Blätter.
Aber was schreibe ich hier eigentlich. Natürlich war Miss Marple gar nicht tot, nein... Sie hatte nur geträumt! Und nun war sie aufgewacht und versuchte sich, am Boden liegend, zurechtzufinden. Behutsam führte sie die Hand zum Gesicht um ihre Hornbrille an die rechte Stelle zu rücken, als sie kurz inne hielt: Vor ihr stand Jemand. Und es war nicht nur Jemand, es war sogar ein ganz bestimmter Jemand. Und ich müsste lügen, wenn ich nicht noch hinzufügen würde: Es war ein so sehr bestimmter Jemand, man mag es kaum glauben wie genau sie das Gesicht dieses so sehr bestimmten Jemand vor Augen sehen konnte. Klar und deutlich sah sie durch ihre, erst kürzlich geschliffenen, Gläser und erkannte in diesem sehr bestimmten Jemand, den berüchtigten Leiter eines Supermarktes. Während sich ihre Augenbrauen erstaunt und verängstigt in die Höhe zogen und ihre Pampers-Senior nun auch nicht mehr nur mit Urin gefüllt war, starrte sie wie gebannt in das Gesicht der Person vor ihr und sah: Eine Statue. Eine Porzellanstatute. Und mit einem Mal überkam sie eine grenzenlose Erleichterung über ihren Irrtum und mit fröhlich verquetschtem Grinsen lag sie auf dem Boden ihres Wohnzimmers und fragte sich, ob man von einem Hund schwanger werden könnte.

Text von: JCB
Der Text ist ca. 10 Jahre alt.

20.02.2015

Mampf der Titanen YouTube-Kollaboration

Im Sommer 2014 startete eine YouTube-Kollaboration die ihresgleichen sucht. Der Mampf der Titanen will mir ein Gadget zum Reviewen senden, der Rest ist Geschichte!

Hier nun endlich meine Antwort:
Das Originalvideo vom Mampf der Titanen
Franksters YouTube-Channel

PS: 
Der dauerhafte Zensurbalken war eine Entscheidung im Nachhinein und deckt ein Firmenlogo ab.
ceester und DerFrankster

16.02.2015

Game: Angry Turds - Die PARTEI

Die PARTEI Game Angry Turds
Bewerfen Sie den Führer mit Kacke und lassen Sie so seinen Bunker über dem Kopf einstürzen! Schlampig programmiert! Leicht behebbare Bugs, die aus purer Faulheit nicht beseitigt wurden! Augenkrebs garantiert!
"Wie Skyrim mit Kacke!" ~ Gamestar
"Ganz okay. 10/10" ~ IGN

10.02.2015

Vergessende Internethelden: The Demented Cartoon Movie

Irgendwann, kurz vor der Jahrtausendwende nutzte ein junger Mann mit namen Brian Kendall die ihm verbleibende Zeit mit seinem Rechner (Millennium Bug) und schuf ein Meisterwerk des Schwachsinns, den Demented Cartoon Movie.
Titelbild Demented Cartoon Movie
Titelbild des Films

Der Film erschien erstmals als Flash-Animation und hatte die damals sehr beeindruckende Länge von 31 Minuten. Als ich dieses Video das erste Mal sah wurde mir klar, dass das Internet tatsächlich potential hatte unser Fernsehen als Alleinunterhalter abzulösen.

Der Film ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, hat ne menge Running Gags und alles davon ist Stumpfsinn in seiner reinsten Form. Viel Spaß
Kendall ist immer noch dabei das Web zu retten, allerdings distanziert er sich mittlerweile von dem Film. Auf seiner Website veröffentlichte er unter dem Titel "That flash movie I made" einen Kommentar zu der Sache:

"... das Ding ist schrecklich schlecht animiert. Es hat einfach keine künstlerische Integrität. Okay, das gilt für die meisten im Web kursierenden Flash-Animationen, aber in diesem Ding findet sich wirklich nicht ein Hauch. Das ist eine Sache die man als Collegeschüler vielleicht noch akzeptieren kann, aber meine Standards haben sich weiterentwickelt, über diese Qualität hinaus."

Damit erklärt sich auch warum es bis heute keinen Teil 2 gibt.

Links:

Ältere Beiträge