19.02.2015

Vergessene Internethelden TheSpark.com

TheSpark.com ist eine amerikanische Website die 1999 das Licht der Welt erblickte. 
The Spark Logo
Die Site verstand sich als eine art Alleinunterhalter für Studenten und griff z.B. mit User Generated Contend der Web 2.0 Definition voraus. Ein Nebenprojekt der Webseite nannte sich SparkNotes und hatte das Ziel Studenten beim Lernen zu helfen. SparkNotes wurde irgendwann Verkauft und ist jetzt heute leider eine nach meinem Geschmack zu kommerzielle Massenbreiseite.

Mir viel The Spark erstmalig durch einige sehr herausragende Projektideen auf, die sich zu meinem großen Bedauern leider nicht mehr online finden lassen z.B.:

1. The date my sister Project - In dem ein junger Mann mehr oder weniger heimlich die Dates seiner älteren Schwester beschattet.

2. The stinky feet Projekt - In dem der selbe junge Mann eine Ansteckung mit Fußpilz forciert um diese dann so lange wie möglich unbehandelt zu lassen. Das ganze wurde natürlich auch mit Hilfe von Fotos penibel dokumentiert.

Vor einem guten Jahrzehnt legte man die Website zu Gunsten anderer Projekte auf Eis.
Diese anderen Projekte waren z.B.:

1. Die weltweit erfolgreichste Datingplattform OKCupid
2. Die Band Bishop Allen
3. Die Mitarbeit an Filmprojekten von u. A. Andrew Bujalski
4. Die Veröffentlichung des Bestsellers Dataclysm
5. ... 

Vielleicht also nicht die schlechteste Idee.

Die gute Nachricht zum Schluss: Offenbar hat man sich nach nun gut 10 Jahren Pause dazu entschlossen das Projekt wieder hochzufahren und TheSpark zeigt sich gerade frisch, in neuem Gewand. Ein Projekt, das man vorerst und vor allem wieder im Auge behalten sollte.

Links:
www.thespark.com
www.sparknotes.com
Die Firmengeschichte auf Sparknotes

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank. Freigaben bzw. Rückmeldungen erfolgen so schnell es mir möglich ist.

Thank You. I will release your posting as soon as possible.

Ältere Beiträge